Neben einer Betreuung auf den Wettkämpfen, nimmt auch die Betreuung außerhalb der Sporthalle für die jungen Nachwuchssportler immer mehr an Bedeutung zu.
Das Judozentrum Kim-Chi Wiesbaden/Mainz will dabei aber nicht nur dem Leistungssport gerecht werden, sondern ist sich bewusst, dass es ohne Breitensportangebote auch kein Leistungssport gäbe.
So wurden nun zwei neue Projekte aufgebaut, die beiden Seiten gerecht werden sollen.

Schule und Leistungssport

Die schulischen Herausforderungen sind für die Jugendlichen in den letzten Jahren immer weiter gewachsen.
So müssen die Vereine sich Strukturen einfallen lassen, wie man die Jugendlichen für den Leistungssport begeistern kann, ohne jedoch die schulischen Leistungen zu vernachlässigen.
Dafür haben wir das Projekt "Bildung macht stark" geschaffen.

In den zurückliegenden Jahren hat der Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden ein einzigartiges Konzept zur Talentsichtung und Talentförderung entwickelt und aufgebaut, das in den vergangenen Jahren vom Deutschen Olympischen Sportbund mit den "Grünen Band" für die vorbildliche Nachwuchsförderung in Deutschland 2013 und 2019 ausgezeichnet wurde. Ebenso gewann der Verein mit seinem Konzept den "Sterne des Sports in Bronze 2016, 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021" sowie den "ODDSET-Sonderpreis 2016, 2017 und 2018" des Landes Hessen.

Kooperationen mit 35 Grundschulen und 20 Kitas

Der Verein hat in den zurückliegenden Jahren ein Netzwerk an Kooperationspartnern aufgebaut, in dem wir inzwischen mit 35 Wiesbadener und Mainzer Grundschulen, sowie 20 Kitas zusammenarbeiten, bei denen wir im Nachmittagsbereich eine Sport/Selbstverteidigungs-AG anbieten. Ziel ist ein flächendeckendes Sportangebot in allen Wiesbadener und Mainzer Stadtteilen.

Talentsichtungsturnier

Viermal im Jahr veranstaltet dann der Verein ein zentrales Sichtungsturnier, wo die Kinder der Schulkurse an einen zentralen Ort zusammenkommen und einen ersten, leichten Wettkampf untereinander bestreiten, - unter ganz einfachen Regeln.
An diesen Sichtungsturnieren, werden dann die talentiertesten Kinder ausgewählt, die dann eine Einladung zum Talenttraining erhalten, das von keiner geringeren als unserer Deutschen Meisterin und Europa-Cup Siegerin Christiane Hofmann geleitet wird.

Talentgruppe

Dort werden dann die Kinder auf ihre ersten Judo-Wettkämpfe vorbereitet.
Nach zwei Ausbildungsjahren in dieser Talentgruppe, können die Kinder dann in der Talentfördergruppe U12 aufgenommen werden, wo dann die ersten Judo-Grundlagen für eine Wettkampfkarriere gelegt werden sollen.

Wettkampfgruppe

Nach weiteren 2 Jahren in dieser Talentfördergruppe U12, wechseln dann die Kinder in die Wettkampfgruppe U14.
Dort wird dann intensiv auf ein leistungsorientiertes Training hingearbeitet, bei dem die Kinder auch das Jugendstützpunkttraining des Hessischen Judoverbandes besuchen, welches ebenfalls von unserem Verein betreut wird.

Judo-Akademie

Die talentiertesten Athleten dieser U14 Wettkampfgruppe, erhalten dann die Möglichkeit, ein Stipendium an unserer im Jahre 2015 gegründeten Judo-Akademie zu bekommen, bei dem den Athleten die Trainingsmöglichkeiten wie an einem Sportinternat geboten werden (Mittagessen, hausaufgaben-Betreuung, Nachhilfeunterricht, Individual-Training). Nähere Infos dazu können sie hier auf der Homepage nachlesen unter "Betreuung" => Schule und Leistungssport.

Leistungsgruppe

Ab der U16 werden dann die Athleten in kleinen Betreuungsgruppen sehr individuell betreut, mit dem Ziel, sich für den Jugendnationalkader zu qualifizieren und Medaillen auf Deutschen Meisterschaften zu erzielen.

Erfolge

Die Erfolge der letzten Jahren bestätigen uns in unserem Vorhaben.
Deutscher Vizemeister U16 weiblich, 2015
Deutscher Meister U16 weiblich, 2016
Deutscher Vizemeister U14 männlich, 2016
Deutscher Meister U14 männlich, 2017
Deutscher Vizemeister U14 weiblich, 2017
Deutscher Vizemeister: Alexander Bimmermann U21, 2018
Deutscher Vizemeister: Alex Vyskubov U18, 2019
Deutscher Vizemeister: Noel Schmidt U18, 2021
Deutscher Vizemeister: Leonardo Fiore U18, 2021
Deutscher Meister: Luca Doganay U18, 2020
Deutscher Vizemeister: Leonardo Fiore U18, 2021
Deutsche Meisterin: Katharina Nguyen U18, 2020+2021
Deutscher Meister: Leonardo Fiore U18, 2022
Deutscher Vizemeister: Noel Schmidt U18, U21, Männer 2023
Deutscher Vizemeister: Minh Chu U18, 2023
Europa-Cup U18: 2.Platz Luca Doganay 2021
IJF-Africa Cup: 2.Platz Johanna Klinger
Europa-Cup U21: 5.Plätze Saraphina Muhammed und Noel Schmidt
Weitere 3.Plätze U14, U16, U18, U21 in den Jahren 2015 - 2023.
Nationalkaderberufungen: seit 2020: Katharina Nguyen, Saraphina Muhammed, Noel Schmidt, Demetre Makalatiya, Leonardo Fiore

16 verschiedene Athleten bekamen in den letzten Jahren Einladungen zu Lehrgängen der Bundestrainer/Nationalkader.

Unzählige Platzierungen/Medaillen bei den Deutschen Sichtungsturnieren U15, U16, U17, U20 (Siehe Erfolge auf dieser Homepage)

Finanzielle Untertsützung

Finanziert wird das alles durch den Verein und der Sporthilfe Hessen, die usneren Verein seit Jahren unterstützt, der wir dafür sehr dankbar sind. Auch aus diesem Grund müssen unsere Athleten/innen für die Teilnahme an den Wettkampfmaßnahmen keine Eigenbeteiligungen an den Verein entrichten. Die kompletten Kosten für die Wettkampfteilnahmen übernimmt bei kim-Chi Wiesbaden/Mainz der Verein.

Ferien-Betreuung/ Ferienspiele

Wer kennt das nicht. Es sind Ferien und die Eltern müssen dennoch arbeiten gehen. Was also mit den Kindern anstellen, damit es ihnen nicht langweilig wird.
Das Judozentrum Kim-Chi Wiesbaden/Mainz bietet in den Schulferien, Kinder-Betreuung von 8 - 15 Uhr an. Dabei gibt es verschiedene Projekte und Inhalte, die in den verschiedenen Wochen angeboten werden.